&nbsp

[touchcarousel id=’1′]

Was möchten wir in Burgebrach bewegen?

Wir treten ein für eine stetige Weiterentwicklung
in unseren 27 Ortsteilen auf der Grundlage solider Finanzen.

Wir stehen für technischen Fortschritt und schaffen so die Voraussetzungen für Handel, Industrie und Bürgerschaft, dass die Marktgemeinde Burgebrach weiter zu den Besten im Landkreis Bamberg gehören wird.

Wir werden die demographischen Entwicklungen so angehen, dass auch weiterhin alle Bürgerinnen und Bürger an der Gemeinde Anteil nehmen können.

Warum sollte man uns wählen?

Wir sind eine kompetente Mischung aus Frauen und Männern, aus der Mitte unserer Bürgerschaft, die den festen Willen hat unsere Marktgemeinde in ihrer Gesamtheit weiter zu entwickeln.

Alle Kandidaten haben bisher in verschiedensten Ehrenämtern am Gemeindeleben mitgewirkt und werden sich auch weiterhin zum Wohle aller Bürger einsetzen.

Können wir halten, was wir versprechen?

Mit Johannes Maciejonczyk haben wir einen jungen, dynamischen und auch bisher schon erfolgreichen Anwärter auf das Amt des 1. Bürgermeisters, der die Weiterentwicklung des Marktes zielstrebig verfolgen wird.

Zusammen mit ihm werden wir all unser Wissen und unser Engagement einbringen, um unserer Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen im Sinne der Gemeinschaft gerecht zu werden.

Im Rahmen der ZUKUNFTSWERKSTATT  BURGEBRACH biete wir Ihnen die Möglichkeit, sich am Zukunftsprogramm unseres Marktes zu beteiligen.Dabei kommt es uns neben großen Projekten und Ideen gerade auch auf die vermeintlich „kleinen“ Anregungen an, die das Zusammenleben in unserer Gemeinschaft weiter verbessern.Wir freuen uns über jede Ihrer Ideen und jeden Vorschlag zur ZUKUNFT unserer Marktgemeinde in der Vielfalt all unserer 27 Ortsteile.

Gemeinsam für den  ZUKUNFTSMARKT  BURGEBRACH!

Herzlichst Ihr Bürgermeisterkandidat Johannes Maciejonczyk

Schreiben Sie uns doch einfach eine E-mail.

Antwortkarte

 

 

Termin 14

DIENSTAG

21.01.

„Wahl spezial“
PRE OPENING des Wahlkampfes in Oberharnsbach

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Gastwirtschaft Dellermann

19:00

Termin 14
Termin 13

FREITAG

24.01.

„Wahl spezial“
offizieller Wahlkampfauftakt
in Burgebrach

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Saal der Brauerei Schwan

19:00

Termin 13
Termin 12

MITTWOCH

29.01.

„Wahl spezial“
in Mönchsambach

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Brauerei Zehendner

19:00

Termin 12
Termin 11

FREITAG

31.01.

„Wahl spezial2“
in Stappenbach

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

„Zum Wirt“ Fam. Dreßel

19:00

Termin 11
Termin 10

MONTAG

03.02.

„Wahl spezial“
in Ampferbach

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Brauerei Herrmann

19:00

Termin 10
Termin 9

MITTWOCH

05.02.

„Wahl spezial“
in Hirschbrunn

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Feuerwehrhaus

19:00

Termin 9
Termin 8

FREITAG

07.02.

„Wahl spezial“
in Grasmannsdorf

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Brauerei Kaiser

19:00

Termin 8
Termin 7

MITTWOCH

12.02.

„Wahl spezial“
in Oberköst

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Pfarrheim St.Georg

19:00

Termin 7
Termin 6

MONTAG

17.02.

„Wahl spezial“
in Mönchherrnsdorf

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Alte Schule

19:00

Termin 6
Termin 5

DONNERSTAG

20.02.

„Wahl spezial“
in Treppendorf

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Pizzeria Alberto

19:00

Termin 5
Termin 4

MONTAG

24.02.

„Wahl spezial“
in Unterneuses

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Feuerwehrhaus Unterneuses

19:00

Termin 4
Termin 3

FREITAG

28.02.

„Wahl spezial“
in Dürrhof

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Feuerwehrhaus Dürrhof

19:00

Termin 3
Termin

MITTWOCH

05.03.

„Wahl spezial“
Politischer ASCHERMITTWOCH
in Büchelberg

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Gastwirtschaft Kreck-Schmitt

19:00

Termin
Termin

FREITAG

14.03.

„Wahl spezial“
offizieller Wahlkampfabschluss in Burgebrach

Wir laden Sie ein!
Lassen Sie uns gemeinsam über die ZUKUNFT reden.“

Saal der Brauerei Schwan Burgebrach

19:00

Termin

Title

Previous
Next

Die Junge Union Burgebrach unterstützt unseren CSU-Ortsverband seit vielen Jahren in seiner Arbeit.Derzeit steht Diana Freytag an der Spitze der Burgebracher JU.

Weitere Informationen über die JU Burgebrach finden sie unter
www.ju-burgebrach.de

Facebook-Seite JU Burgebrach

6_b5_b

4_b

3_b

2_b

1_b

Die Frauen-Union Burgebrach wurde am 27. Oktober 1977 durch unsere damalige Kreisvorsitzende Frau Lucia Wohlleber gegründet. Zur damaligen Ortsvorsitzenden wurde Frau Luzia Bogensperger gewählt.

Frau Luzia Bogensperger wurde im Jahre 1981 durch Frau Lotte Seniuk abgelöst.

Frau Lotte Seniuk leitete die Frauen-Union Burgebrach von 1981 bis zum Jahre 1997.

Im Jahre 2005 wurde Frau Annemarie Birkner, die die Frauen-Union Burgebrach von 1997 bis 2005 leitete, von Frau Monika Baier abgelöst.

Ihre Ansprechpartnerin

Chronik 4

die weiteren Jahre

Entwicklung

Seitdem entwickelte sich der Ortsverband unter den Vorsitzenden Josef Güttler, Johann Beck, Georg Düchtel, Gregor Eberlein, Baptist Schütz und Georg Bogensperger zu einem tragenden Faktor im Burgebracher Gemeindeleben. Aktuell führt Johannes Maciejonczyk den Ortsverband. Seine Stellvertreter sind Norbert Drescher, Markus M. Mehlhorn und Hedwig Röckelein.

Chronik 4
Chronik 3

März 1946

weitere Gründungsmitglieder

Am 17.3.1946 wurden dann noch folgende Personen als weitere Gründungsmitglieder aufgenommen: Johann Bogensperger, Burgebrach, Johann Körner Treppendorf, Sebastian Firsching, Manndorf, Adam Röckelein, Mönchsambach, Heinrich Pflaum, Unterharnsbach, Peter Merkel, Unterneuses und Peter Feulner, Grasmannsdorf. Gründungsvorstand war Josef Güttler. Am 24.04.1946 genehmigte Landrat Dr. Grimm den CSU Pfarrverband.

Chronik 3
Chronik 1

Juni 1945

Reger Schriftverkehr

Sehr frühzeitig, nämlich schon im Juni 1945 gibt es einen regen Schriftverkehr zwischen unserem damaligen Burg-, Berg, und Bauernpfarrer, dem unvergessenen Dekan Michael Schütz und dem damiligen Landrat, wo es um die Bestellung des Bürgermeisters und in einem weiteren Schreiben um den Aufbau der CSU im Landkreis und im Ort geht. Es sind noch Zeugnisse vorhanden, wie der Gründungsvorstand, der spätere Bürgermeister und stv. Landrat Josef Güttler, von Anfang an dafür kämpft, daß Burgebrach auch in der Politik seinen Stellenwert im Landkreis Bamberg erhält.

Chronik 1
Chronik 2

Januar 1946

Gründerversammlung

Schließlich mußten doch alle Versammlungen, auch die Gründungsversammlung von der amerikanischen Militärregierung in Bamberg genehmigt werden.
Am 17.1.1946 schreibt Anton Hergenröder einen Brief an die Amerikanische Miltärverwaltung und bittet um die Genehmigung für die Gründungsversammlung der Obmannschaft Burgebrach am 20.1.1946 im Sternsaal zu Burgebrach. Die Gründungsmitglieder waren dann: Dekan Michael Schütz, Josef Güttler, Johann Beck, Johann Panzer, Josef Spreidler, Georg Pflaum, Georg Hollmann, Georg Lunz, Margareta Weber und Frl. Schäfer.

Chronik 2